Grüne Liste Blender

  • Was ist Lebensqualität?
  • Wie wollen wir zusammenleben?
  • Wer soll über die Entwicklung von Bauen, Verkehr und Gewerbe entscheiden?
  • Wie grün soll sich Blender weiterentwickeln?

Auf all diese Fragen wollten wir Antworten finden, als wir mit drei Leuten für grüne(re) Politik in Blender 2016 zur Wahl antraten. Zwei von uns (siehe rechts) haben jetzt fünf Jahre lang mitgestaltet – ja, auch durch Verhinderung unökologischer und wenig sinnvoller Projekte. Das ist das Los der kleinen Fraktion, doch vielleicht ändert sich das jetzt. 

 

Mit Schwung in die Kommunalwahl 21

Mit fünf Leuten treten wir jetzt im Wahlkampf 2021 an, um uns in den kommenden fünf Jahren mit mehr Basisdemokratie, mehr Ideologie und Begeisterung für mehr nachhaltigen Verkehr, für klimawandeltaugliche Siedlungsentwicklung, für ortsverträgliche Gewerbeentwicklung und für mehr Umwelt-, Natur- und Klimaschutz einzusetzen.

 

Meldungen



Grüne Mitglieder im Gemeinderat Blender


Gitta Stahl Fraktionsvorsitzende · Mitglied im Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt

Kontakt: gittastahl(at)gruene-liste.org


Karsten Lotze Mitglied im Sozialausschuss

Kontakt: karsten(at)gruene-liste.org



Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für Blender


„Hier geht noch mehr in Sachen Grün!“

 

1. Gewählt: Gitta Stahl ist Fraktionsvorsitzende der Grünen Liste im Rat Blender. Die Landschaftsplanerin und Journalistin arbeitet als Geschäftsführerin beim Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen und fühlt sich besonders für die ökologischen Themen zuständig. Als Pflanzenfachfrau hat die 58-Jährige ein Gespür für die abnehmende Artenvielfalt und dörfliche Ortsgestaltung. Ein besonderes Anliegen ist ihr der Blender See als ökologisch wertvolles Naherholungsgebiet für die Dorfbevölkerung und die der benachbarten Gemeinden.

Gitta Stahl kandidiert auch für den Kreistag in Verden.

 


„Ich engagiere mich bei der Grünen Liste, weil ich darauf Einfluss nehmen möchte, was sich in unserer Gemeinde verändert – oder bleibt.“

 

2. Gewählt: Henning Wiese ist Sozialpädagoge und arbeitet in einer Wohneinrichtung für autistische Menschen in Hagen-Grinden. Der 52-Jährige kam über das Engagement gegen Gasbohrungen in seinem Wohnort Intschede zur Grünen Liste. Er möchte sich im Rat für gute und sichere Fahrradverbindungen sowie ökologische Bauprojekte einsetzen. Er wünscht sich mehr soziale Gerechtigkeit auf regionaler und  globaler Ebene.Der Familienvater kümmert sich gern um Haus und Garten und seine Oldtimer-Motorräder.

 

 


„Ich engagiere mich bei der Grünen Liste, weil ich mich im Gemeinderat für eine gute Familienpolitik einsetzen möchte.“

 

3. Ramona Stegmann aus Blender ist eine von drei Mentees, die 2019/2020 im Rahmen des Landesprogramms „Frau.Macht.Demokratie“ bei Ratsmitgliedern der Grünen Liste „in die Lehre gegangen sind. Seit der Geburt ihrer Tochter liegen der 33-Jährigen Kinderbetreuung und Schule besonders am Herzen. Momentan ist sie in Elternzeit. Ansonsten ist sie als Teamleiterin im logistischen Bereich beschäftigt und interessiert sich für Themen wie Umwelt, Nachhaltigkeit und Müllvermeidung. 

 






„Für eine lebenswerte und bienenfreundliche Gemeinde!“

 

4. Karsten Lotze ist Jahrgang 1951 und war früher als Zivilangestellter bei der Bundeswehr tätig. 2016 wurde er für die Grüne Liste in den Gemeinderat Blender gewählt und vertritt seine Fraktion im Sozialausschuss. Seine Interessen sind Tierwohl und alternative Energien. Privat macht er gern Musik und betätigt sich im Garten. Er wohnt direkt am Blender See und hat schon allein deshalb ein starkes Interesse an einer nachhaltigen Sanierung dieses wichtigen Naturschutzgebietes.

Karsten Lotze kandidiert auch für den Samtgemeinderat.

 

„Ich möchte daran mitwirken, dass meine Gemeinde noch grüner und nachhaltiger wird.“

 

5. Katja Schulz wohnt in Intschede und arbeitet als Netzwerkerin beim Technologiepark Uni Bremen e.V. Die 52-Jährige ist erst kürzlich durch einen Nachbarn zur Grünen Liste gestoßen und bringt kreative Anregungen ein. So möchte sie z. B. für ihren Wohnort einen „offenen Bücherschrank“ initiieren. Sie ist Mitglied im TSV Intschede; zu ihren Hobbies zählt neben der Betätigung im Garten auch das Handwerken mit Holz, Metall, Papier, insbesondere das Upcycling, d.h. aus alten Materialien Neues zu erschaffen, ganz im Sinne der von ihr verfolgten Nachhaltigkeit.

Katja Schulz kandidiert auch für den Samtgemeinderat.

 

Das Blenderaner Team ist erreichbar unter: blender@gruene-liste.org